CSS Trick text-indent:-9999px – Text verstecken und aus dem Google-Index fliegen

CSS Trick text-indent:-9999px – Text verstecken und aus dem Google-Index fliegen. Der negative text-indent wird als CSS Trick verwendet um einen Text z.B. unter Logos, Menübutton, oder sonstigen Layout-Elementen zu verstecken und somit die Webseite mit mehr Content zu füllen, was sich früher positiv auf die Suchmaschinen-Optimierung ausgewirkt hatte. Da immer mehr SPAM-Websites eine ganze Reihe von Keywords mit diesem Trick verstecken konnten, musste Google reagieren und hat dementsprechend diese Art CSS-Trick verboten und warnt seit einiger Zeit diese Art des Keyword-hidding zu verwenden. Die Konsequenz wäre, dass die eigene Website als “untrustworthy website” aus dem Google-Index entfernt wird. Google hat mittlerweile einen sehr technisch hochwertigen Algorithmus der ohne Probleme den Hidden-Text aufspüren kann. Vergesse es Google auszutricksen!

 

Schauen wir uns die alte “schlechte” Methode mal genauer an:

 

h1 a {
  background: url(logo.png) no-repeat left top;
  text-indent: -9999px; /* schlechte Idee */
}
<h1><a>Dein Text der versteckt werden soll</a></h1>

Eine alternative Methode zum negativen Text-indent:

<h1>
<a title="Dein Text"> 
<img title="Dein Text" src="logo.png" alt="Dein Text" /> 
</a>
</h1>

Die alternative Methode ist sehr empfehlenswert. Google achtet sehr auf die Alternativ-Bezeichnung alt=”” beim jeweiligem Bild in Kombination mit dem title=”” Attribut.

Mehr zum Thema text-indent:-9999px; und SEO

Weitere Meinungen: text-indent:-9999px; und SEO

 

CSS, google, Google-Index, SEO, Text, text-indent, Trick, verstecken


Einer hat zu diesem Beitrag ein Kommentar hinterlassen

  • Robie

    26. Oktober 2011 at 08:17

    Oh, die gute alte schlechte Methode, ja es waren wunderschönen Zeiten :)


Hinterlasse eine Antwort